Rigatoni all´Amatriciana

matriciana

Rigatoni all Amatriciana

Zutaten für 4 Personen

1 Chillischote
1TL Extra Natives Olivenöl
100 g. Geriebenen Pecorino (12 Monate gereift)
350 g. Geschälte  Tomaten
100 g. Guanciale
50 ml Weißwein
1TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
400 g. Rigatoni “de Cecco” Nr.24

Ursprung

Amatrice ist der Name einer kleinen Gemeinde im nördlichen Latium die für ihre Pasta-Kreation weltberühmt wurde. Eine einfache Mahlzeit die in Zeiten der Wanderweidewirtschaft problemlos von den Hirten der Gegend vorbereitet wurde auch wenn sie wochenlang auf den Viehtriebwege unterwegs waren.

 Zubereitung ca. 30 Minuten

  • Die harte Schwarte des Guanciale entfernen und in feine Streifen schneiden.

  • In einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl die feinen Streifen anbraten und den klein gehackten Chilli dazugeben.

  • Sobald der Fetanteil der Guanciale Streifen glasig wird, mit Weißwein ablöschen. Dann weiterhin auf schwacher flame köcheln lassen bis der Wein verdampft ist.

  • Sobald der Wein verdampft ist die gesamten Guanciale Streifen aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller beiseitestellen.

  • Die Spaghetti in einem Kochtopf mit leicht gesalzenem Wasser “al dente” kochen.

  •  In der selben Pfanne die Passata di Pomodoro (passierte Tomaten) oder Pelati (geschälte Tomaten) in der zurückgebliebenen Soße anbraten. Für 10 Minuten auf mittel bis kleiner Flamme köcheln bis die Tomatensoße eine dickflüssige Konsistenz erreicht hat.

  •  Die Spaghetti „al dente“ Kochen und gut abgetropft zur Soße in die Pfanne geben.

  •  Die Guanciale Streifen dazugeben und alles in der Pfanne gut durchschwenken.

  • In tiefen Tellern anrichten und mit frisch geriebenen schwarzen pfeffer und Pecorino Verfeinern.