Spaghetti alla Carbonara

carbonara
Spaghetti alla Carbonara

 Zutaten für 4 Personen

1/4 Zwiebel (optional)
1TL Extra Natives Olivenöl
1TL schwarzen Pfeffer
2 EL Vollmilch
150- 200 g. Guanciale
4 Freilandeier + 1 Dotter
100 g. geriebenen Pecorino (12 Monate gereift)
400 g. Spaghetti “de Cecco” Nr. 12

Ursprung

Ein sehr altes und traditionelle Rezept über dessen Herkunft in ganz Italien die Meinungen auseinandergehen. Die angesagteste Theorie, die auch den Namen erklären würde besagt, dass es sich aus einem römischen Rezept “cacio e ova” weiterentwickelt hat. Diese war die beliebteste Mahlzeit der “Carbonari” bzw. “Kohlearbeiter” die in den lazialischen Wälder nach Kohle suchten.

Zubereitung ca. 30 Minuten

  • In einer tiefen Schüssel Eier und Dotter cremig schlagen. Währenddessen Pfeffer, Pecorino und Milch dazugeben und Einrühren.

  • Die Spaghetti in leicht gesalzenem Wasser “al dente” kochen. Ein halbes Glas mit Kochwasser aufheben.

  • Den Guanciale würfelig schneiden und in ganz wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze in 6-8 Min. leicht knusprig braten.

  • Die gut abgetropften Spaghetti in der noch warmen aber vom Herd entfernten Pfanne schwenken. Anschließend die cremige Ei-Pecorino-Mischung dazugeben und alles gut durchschwenken. Ein wenig Kochwasser hinzufügen und gut vermengen.

  • Die fertigen Spacghetti in vorgewärmten Tellern anrichten. Mit reichlich geriebenen Pecorino und schwarzen Pfeffer bestreuen und heiß servieren.